„Laut Wikipedia bezeichnet man mit der Drogensucht, bzw. der Abhängigkeit von psychoaktiven Substanzen eine Gruppe von gesundheitlichen Beeinträchtigungen aufgrund wiederholter Einnahme psychoproper Substanzen.“ Was heißt das auf Deutsch und was ist Drogensucht genau?

Es ist gar nicht so schwierig wie es scheint. Eine Drogensucht ist der zwanghafte Drang nach einer Droge. Das heißt, nach einer gewissen Zeit Drogenkonsum wird der Körper regelrecht abhängig von der Droge. Wobei man hier unterschieden muss. Es gibt die Drogenabhängigkeit und die Sucht. Bei der Abhängigkeit ist man in seinem Leben auf das gewisse „Etwas“ angewiesen, um ein Gleichgewicht zu schaffen. Bei der Drogensucht hingegen muss, abgesehen von der Abhängigkeit, die Dosis der Droge außerdem regelmäßig gesteigert werden. 

Wie lange muss man eine Droge nehmen, um wirklich abhängig zu werden?

Man kann nicht genau sagen, ab wann Drogen abhängig machen. Manche machen schon beim probieren abhängig und andere, so wie Heroin zum Beispiel, nach zwanzig Tagen regelmäßiger Einnahme. Aber es gibt einige, die sehr schnell abhängig, bzw. süchtig machen. Auf den Top fünf Drogen, die am schnellsten abhängig machen ist Alkohol, Barbiturate (Schlafmittel), Nikotin, Kokain und Heroin. 

Weltweit konsumieren ca. 275 Millionen Menschen (illegale) Drogen

Also das heißt, jede Droge macht unterschiedlich schnell abhängig, bzw. süchtig und wir müssen klar trennen zwischen einer Drogenabhängigkeit und einer Drogensucht.

Kategorien: Sucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.